Zone 30 im Teilbereich Hauptsr. und Vila Verde Str.

 

Antrag auf Einrichtung einer „Tempo-30-Zone“ in Lohmar-Ort, Teilbereich der Hauptstrasse, und Vila-Verde-Strasse.  

 

Sehr geehrter Herr,

bitte, setzen Sie den nachstehenden Antrag auf die nächste Sitzung des Fachausschusses.

Der Ausschuss beschließt:

Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse im Bereich der Hauptstraße, zwischen Kirchstrasse und Rathausstrasse (Fahrtrichtung Norden) und im Bereich der Vila-Verde-Strasse, beginnend an der Rathausstrasse, ferner Breiter Weg bis Kirchstrasse/Kreisverkehrsplatz am Lidl-Markt (Fahrtrichtung Süden) wird durch Zeichen 274 StVO die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 30km/h angeordnet.

Begründung:                                                                                                                                            Das Verkehrszeichen verbietet auf den genannten Strassen bzw. Strassenabschnitten, schneller als mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h zu fahren. Es ist bestens geeignet, die Verkehrsverhältnisse zu verbessern und die Geschwindigkeit, insbesondere die von Kraftfahrzeugen den Straßenverhältnissen anzupassen. Höhere Geschwindigkeiten werden nach Neugestaltung der Ortsdurchfahrt dem Charakter der betreffenden Straßen nicht gerecht. Eine schnelle Ortsdurchfahrt ist mit Schaffung der Umgehungsstrasse nicht mehr geboten. Die Entwidmung als Bundesstrasse und der Rückbau der Hauptstrasse sollen dazu führen, dass die Aufenthaltsfunktion überwiegt, mindestens aber vergrößert wird. Die Außengastronomie der einschlägigen Lokale wird durch langsameren Verkehr jedenfalls nachhaltig verbessert. Die Verkehrssituation dürfte sich im Bereich der Rathausstrasse/Hauptstrasse seit Wegfall der Lichtsignalanlage (Ampel) besonders für Linksabbieger verbessern. Eindeutige Verbesserungen ergeben sich für den Radverkehr und vor allem für Fußgänger, die die Hauptstrasse im Bereich der hier ansässigen Geschäfte an nahezu allen Stellen gerne queren. Eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h würde es auch erlauben, den für den Fußgängerstrom unvorteilhaft platzierten Überweg (Zebrastreifen) näher und bedarfsgerechter an den Kreuzungsbereich Vila-Verde-Str/Breiter Weg/Frouard-platz zu verlegen. Bei niedriger Geschwindigkeit erhöht sich auch die Verkehrssicherheit für einbiegende Fahrzeugführer aus der untergeordneten Strasse.

Für weitere Begründungen stehe ich bei Bedarf in der Sitzung gerne zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen 

Benno Reich  UWG Lohmar

Druckversion Druckversion | Sitemap
© UWG Lohmar e.V